Elbsegler - Mütze für die Küste

Hierbei handelt es sich um kein Segelschiff auf der Elbe, sondern um eine dunkelblaue Schirmmütze, die an Bord, aber auch an Land von Leuten getragen wird, die eine gewisse Affinität zum Salzwasser signalisieren wollen. Der Elbsegler ist aus Marinetuch gefertigt, hat einen drei Zentimeter hohen Rand mit Verzierungen und einen Lederriemen, der unters Kinn geklemmt werden kann, damit die Mütze bei Sturm nicht in die Elbe geweht wird. Wenn sie größer und mit einer Kordel an Stelle des Riemens versehen ist, spricht man von einem Altstädter . Niemand konnte ihn besser tragen als Hans Albers im Film "Große Freiheit Nr. 7", während Helmut Schmidt als Kanzler nicht mit einem Elbsegler, sondern mit einer Helgoländer Lotsenmütze auf dem Kopf unterwegs war. (mj)

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.