Apple

1+2+3 = 24?! Warum der iPhone-Taschenrechner an einfachsten Aufgaben scheitert

Im Test: Darum können diese Billig-Handys mit dem iPhone mithalten

Panorama Video

Im Test: Darum können diese Billig-Handys mit dem iPhone mithalten

Beschreibung anzeigen

Was ist 1+2+3? Klar: 24. Das sagt zumindest der iPhone-Rechner, wenn User schnellt tippen. Warum scheitert er an Erste-Klasse-Mathe?

Berlin.  Wer die Finger mal eben über das iPhone-Display fliegen lässt, um schnell etwas auszurechnen, den erwarten zurzeit überraschende Ergebnisse: 1+2+3 ergibt dann schon mal 24 und wer 1+3+5 ausrechnen möchte, dem liefert die App das Ergebnis 36.

Warum scheitert das iPhone an diesen simplen Erstklässer-Rechenaufgaben? Auf der Website Reddit diskutieren Nutzer den Fehler und kommen zu einer plausiblen Erklärung. Offenbar handelt es sich um ein „Lag“, also eine Verzögerung bei der Eingabe auf dem Display. Sie führt dazu, dass das iPhone ein „+“ verschluckt. Somit versteht der iOS-Rechner beispielsweise 1+23, was in der Tat 24 ergibt.

Keine Stellungnahme von Apple

Viele Nutzer beklagen, dass die Komplikationen erst seit dem jüngsten Update des Betriebssystems auf iOS 11 auftreten. Die neue Software sorgt generell für Unmut: User beschweren sich im Netz auch darüber, dass ihre Akkulaufzeit stark abgenommen habe. Zu dem Problem mit dem iOS-Rechner hat sich Apple selbst noch nicht geäußert. (les)