Bayer

Schwangere dürfen Medikament Iberogast nicht mehr nehmen

Das rezeptfreie Magenmittel Iberogast muss künftig mit genauen Warnhinweisen versehen werden.

Das rezeptfreie Magenmittel Iberogast muss künftig mit genauen Warnhinweisen versehen werden.

Foto: Uwe Steinert / imago/Uwe Steinert

Nach einem Todesfall durch das Magenmittel Iberogast warnt Bayer: Schwangere sollen das Medikament nicht mehr einnehmen.