Medizin

Früherkennung schützt vor Darmkrebs

Wer regelmäßig eine Darmspiegelung machen und Krebsvorstufen entfernen lässt, erkrankt seltener an Darmkrebs, haben Forscher des Krebsforschungszentrums Heidelberg belegt. So hatten sich 3300 Studienteilnehmer aus dem Saarland im Rahmen der Krebsfrüherkennung einer Darmspiegelung unterzogen. Von 600 Teilnehmern, die sich bereits früher hatten spiegeln lassen, hatten 36 Personen (6,1 Prozent) fortgeschrittene Krebsvorstufen. Bei den erstmals Untersuchten waren es 11,4 Prozent.