Die schönsten Wanderstrecken

Schwarze Berge

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Neuwiedenthal: S31
Neugraben: S31

Wegbeschreibung
An der S-Bahnstation Neuwiedenthal beginnt der Wanderweg. Überqueren Sie die B73 und schon liegt das riesige Waldgebiet der Harburger Berge vor Ihnen. An der Stadtscheide entlang führt der Weg zum Kiekeberg. Hier sollten Sie sich für das Freilichtmuseum etwas Zeit nehmen. Nebenan im Gasthaus gibt es würziges Brot, nach 300 Jahre altem Rezept gebacken. Vom Kiekeberg ist es nur ein knapper Kilometer bis zum Hochwildpark Schwarze Berge. Der Wild- und Freizeitpark hat einen sehenswerten Tierbestand. Danach beschreiten wir den Archäologischen Wanderpfad und steuern die Fischbeker Heide an. Ein 789 ha großes Naturschutzgebiet, das an die Lüneburger Heide erinnert. Gut ausgeschilderte Wanderwege machen die Orientierung leicht.

Von verschiedenen Aussichtspunkten hat man einen herrlichen Panoramablick über das Alte Land bis zum anderen Elbufer. Haben Sie genug gesehen, gehen Sie auf der Neugrabener Bahnhofstraße bis zur S-Bahn Neugraben. Hier endet unser Wanderweg. Aber wenn Sie noch etwas Zeit und Lust haben, sehen Sie sich die hübschen Fachwerkhäuser aus dem 18. Jahrhundert im alten Ortskern Neugrabens an.

Quelle: www.hamburg-magazin.de