Hamburg ist filmreif

Was Sie über den ITU World Triathlon wissen sollten

Schwimmen, Rad fahren und laufen wie die Weltmeister – in Hamburg ist das mehr als nur ein Spruch. Wo die Jedermann-Triathleten vor allem mit dem inneren Schweinehund kämpfen, geht es für die Profis um den Titel. Dass der Weltverband die Ausrichtung der Mixed-Team-Staffel-WM wieder nach Hamburg vergeben hat, wird niemanden der 300.000 Zuschauer verwundern, die 2013 die großartige Premiere und den umjubelten Heimsieg miterlebt haben. Es soll auch in diesem Jahr wieder der krönende Abschluss der Veranstaltung werden – aber bei Weitem nicht der einzige Höhepunkt.

Zuschauen: Den Auftakt am 11. Juli macht wie immer am Freitag vor dem Triathlon das Bäderland-Testschwimmen in der Binnenalster. Am 12. Juli erfolgen um 9 Uhr am Jungfernstieg die ersten Jedermann-Starts im Einzelsprint und im Paratriathlon. Um 12.20 Uhr beginnen die Jedermann-Sprintstaffeln. Die Profirennen über die Sprintdistanz starten um 16.15 (Herren) und 18.15 Uhr (Damen). Die ersten Jedermann-Teilnehmer auf der olympischen Distanz gehen am 13. Juli bereits um 7.30 Uhr ins Wasser. Die Staffelrennen werden von 11 Uhr an gestartet. Um 16.30 Uhr erfolgt an der Kleinen Alster der Start zur Team-WM, bei der pro Nation je zwei Frauen und Männer einen Supersprint absolvieren: 300 Meter Schwimmen, 6,6 Kilometer Radfahren, 1,6 Kilometer Laufen.

Mitmachen: Hamburg ist zwar der größte Triathlon der Welt, mit 10.000 Teilnehmern allerdings nicht groß genug, um alle Interessenten mit einem Startplatz beglücken zu können. Die Einzelrennen sind längst ausgebucht, bei den Staffeln sind lediglich auf der olympischen Distanz (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, zehn Kilometer Laufen) zum Preis von 139 Euro noch Restkontingente verfügbar: hamburg.triathlon.org. Ein paar Hintertürchen in die eigentlich schon geschlossene Gesellschaft gibt es allerdings noch. Wer seine Teilnahme mit einem (weiteren) guten Zweck verbinden möchte, kann sich um einen Charity-Platz bewerben. Neu ist die „Beat the Pro“-Staffel: Die früheren Triathlon-Stars Daniel Unger und Maik Petzold suchen je zwei Mitstreiter, Bewerbungen sind bis 30. Mai möglich. Auf der Facebook-Seite des Triathlons können Startplätze getauscht werden. Sie müssen dann für 20 Euro umgemeldet werden. Offizieller Anmeldeschluss ist der 12. Juni. Oder Sie bewerben sich beim S-Bahn-Gewinnspiel (siehe unten).

Erleben: Der Hamburger Filmemacher Guido Weihermüller hat vier Teilnehmerinnen des vergangenen Jahres bei der Vorbereitung auf ihren ersten Triathlon begleitet. Die eindrucksvolle Dokumentation ist vom 26. Juni an im Abaton zu sehen. Einen Vorgeschmack gibt es online auf wechselzeiten-film.de. Zeitgleich mit dem Kinostart gehen übrigens die Hamburg City Kids ins Rennen. Der Nachwuchswettbewerb im Naturbad Stadtparksee findet am 26./27. Juni zum zehnten Mal statt. Seit der Premiere 2005 hat sich mit inzwischen mehr als 3000 Teilnehmern der Wettkampf für Grund- und weiterführende Schulen zu Deutschlands größtem Jugendtriathlon entwickelt.

Einkaufen: Auf der Triathlon-Messe am Jungfernstieg präsentieren bis zu 70 Aussteller ihre Produkte aus den Bereichen Triathlon, Outdoor und Ernährung. Die Stände sind am 12. Juli von 9 bis 20 Uhr und am 13. Juli von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.