Mit Puppen und Skateboard

Das Hamburger Konservatorium gibt’s jetzt auch in Barmbek

Es gibt sie offenbar tatsächlich, die viel beschworene Win-win-Situation. Dabei sah zuerst alles nach einem kulturpolitischen Totalschaden aus: Im Spätsommer 2011 kündigte das Bezirksamt Nord dem Hamburger Puppentheater, das seinen angestammten Platz im Haus Flachsland in Barmbek hatte, den Mietvertrag. Der Bezirk wollte die Betriebskosten sparen. Zur gleichen Zeit war das Hamburger Konservatorium auf der Suche nach weiteren Räumlichkeiten. So entschlossen sich die Sülldorfer, in Barmbek eine Dependance zu eröffnen.

Dank des neu gefundenen Mieters konnten nun auch die alten Nutzer bleiben. Statt eine kulturelle Brache im ehemaligen Haus der Jugend betrauern zu müssen, freuen sich heute Politiker, Pädagogen und Puppenspieler über einen Ort, an dem 500 neue Musikschulplätze, ein Puppentheater und ein Skateboardverein samt dazugehöriger Halfpipe unter einem Dach vereint sind. Bezirksamtsleiter Harald Rösler sieht in der Musikschule eine „wichtige Standortbereicherung“. Kultursenatorin Barbara Kisseler schwärmt von einem „Musik- und Kulturzentrum für unseren Nachwuchs in Hamburg“.

Die Kosten für die Sanierung des 60er-Jahre-Baus betrugen insgesamt etwa 350.000 Euro, hinzu kamen noch einmal 150.000 Euro für Instrumente. Seinen Teil dieser Lasten musste das Konservatorium über Kredite selber stemmen, doch dafür verfügt es nun über zwölf neue Räume für die Kinder seiner Musikschule sowie die Studenten der Akademie. Angeboten werden hier musikalische Früherziehung, Eltern-Kind-Kurse, Kurse für Bigband, Chor oder Orchester und Instrumentalunterricht in den Sparten Klassik, Pop, Rock, Jazz.

Am 31. August wurde das Haus Flachsland mit einem Tag der offenen Tür wiedereröffnet, seither gilt auch in der Bramfelder Straße die Devise der Direktion des Hamburger Konservatoriums: „Überall lassen wir die Musik als das erkennen, was sie ist: Ausdruck des realen Lebens – ein Leben lang.“ Und das wird auch eine ganze Weile lang so bleiben, denn der Mietvertrag geht über 30 Jahre.