Editorial

Kreis Pinneberg ist ein Glücksfall

Wir haben Glück. Und Sie haben es auch. Sie leben in einem der vielfältigsten Kreise Deutschlands, wir dürfen uns sogar beruflich mit ihm befassen. Acht spannende Städte, dazu große Gemeinden wie Halstenbek und Rellingen, 49 Kommunen insgesamt. Urban vor allem in Elmshorn, Pinneberg oder an der Hamburger Stadtgrenze, idyllisch in vielen anderen Bereichen. Natur pur hier, pulsierendes Leben da.

Wir versuchen an sechs Tagen in der Woche diese Vielfalt des Kreises Pinneberg in unserer Berichterstattung widerzuspiegeln, Ihnen die wichtigsten Nachrichten aus der Region zu liefern und Sie gleichzeitig mit Berichten, Interviews und Reportagen über Ihr erweitertes Lebensumfeld zu informieren, Themen zu transportieren, die Sie und Ihre Familien bewegen.

Als Bestandteil des Hamburger Abendblattes haben wir einen hohen Anspruch an unsere Arbeit. Es gelingt uns sicher nicht an jedem Tag, allen unseren 44.000 Zeitungslesern und den vielen Tausenden, die abendblatt.de/pinneberg anklicken, gerecht zu werden. Doch ich hoffe sehr, dass der überwiegende Teil der Ausgaben für Sie einen echten Mehrwert bedeutet.

Denn dies ist das tägliche Ziel Ihrer Pinneberger Redaktion – und das seit mehr als 40 Jahren. Bereits seit 1971 ist die früher Pinneberger Zeitung genannte Regionalausgabe ein unverzichtbarer Teil des Abendblatts. In der Sonderausgabe zum 65. Abendblatt-Geburtstag, die Sie jetzt in Ihren Händen halten, blicken wir mit Ihnen auf die Anfänge der Pinneberger Beilage und ihre stetige Weiterentwicklung.

Prominente wie Carlo von Tiedemann berichten, was sie mit dem Abendblatt und der Regionalausgabe Pinneberg verbinden. Außerdem stellen wir Ihnen eine Frau vor, die wie viele andere dafür sorgt, dass unsere Abonnenten nach Möglichkeit pünktlich ihre Zeitung im Briefkasten haben. Zudem zeigen wir, wie die Regionalausgabe sogar bis in den vom Redaktionsstandort an der Pinneberger Lindenstraße am weitesten entfernten Ort des Kreises geliefert wird – nach Helgoland.

Nicht zuletzt lernen Sie diejenigen Menschen von einer etwas anderen Seite kennen, die für Sie jeden Tag von Barmstedt bis nach Wedel, von Elmshorn bis Quickborn unterwegs sind. Die Mitarbeiter Ihrer Regionalredaktion, die mit ihrer Expertise und viel Einsatz auch in Zukunft dafür sorgen werden, dass Sie immer bestmöglich über das Geschehen in Ihrer Umgebung informiert sind, egal ob es um die Ausweisung eines neuen Gewerbegebietes, eine Theaterpremiere oder das Geschehen in der Fußball-Oberliga geht.