Jung und Alt im Visier der Fluss-Anbieter

Von Wolfsburg bis Amazonien: Immer ausgefallenere Reisen auf den Binnengewässern

Alles im Fluss beim Thema Flusskreuzfahrten: Die einen wollen ein jüngeres Publikum auf ihre Schiffe locken. Die anderen hofieren bewusst die ältere Generation. Zwei gegensätzliche Rezepte - beide funktionieren.

China mit 70 Jahren - ein unmögliches Abenteuer? Keineswegs, meint Carolin Bodens, Marketing-Chefin bei Viking Flusskreuzfahrten. Auf der "Viking Emerald", einem der komfortabelsten Schiffe auf dem Yangtse, wären gerade Passagiere ab 70 bestens aufgehoben. Neben dem Yangtse mit seinen berühmten drei Schluchten werden auf der "70plus"-Reise auch noch Shanghai, Xian und Peking erkundet.

Bei aller Entdeckerlust kann etwas Bequemlichkeit nicht schaden: Dertour setzt da auf den "Haustürservice". Gäste, die auf der "Dertour Amadeus" oder der "Dertour Mozart" über die Donau schippern, werden daheim abgeholt und zum nächsten Bahnhof gefahren.

Junge und Junggebliebene hat die TUI im Visier. Für Menschen, die gern aktiv sind, stehen Tanzreisen für Anfänger und Fortgeschrittene und kombinierte Fahrrad- und Schiffstouren auf dem Programm. In Kooperation mit der Tanzschule EasyDance können Urlauber an Bord der "TUI Melodia" auf der Donau mal wieder richtig das Tanzbein schwingen. Ob Discofox, Boogie, Salsa oder Merengue: Die Teilnahme an sämtlichen Tanzkursen ist kostenfrei. Mit Kreuzfahrten für Familien offeriert Arosa Oster- und Weihnachtsurlaub auf der Donau. Piratentag, Plätzchen backen und Pasta-Party sollen die Jüngsten beschäftigen, derweil die Eltern einen Stadtbummel machen.

Weil es entlang Europas Flussläufen nicht nur faszinierende Landschaften, sondern auch exzellente Golfplätze zu entdecken gibt, bittet Arosa zu Golfreisen auf Rhein, Rhone und Donau. Die Arrangements beinhalten die Greenfees, Übungsbälle und Trolleys, Turniere, Transfers und ein sportliches Rahmenprogramm an Bord.

Auf zu neuen Ufern: Bei einer Fahrt auf dem Duoro im Norden Portugals locken zahlreiche Portwein-Kellereien zu Degustationen. Der eigentliche Clou bei der Tour ab Porto ist aber das Schiff, das Viking gechartert hat. Die "Spirit of Chartwell" wurde 2012 für die Feierlichkeiten zum diamantenen Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. genutzt. Klein und edel, mit 14 Kabinen und einer Suite, ähnelt das Boot einer Luxusyacht. Wer sagt denn, dass es immer nur Flüsse sein müssen: Die Swiss Ruby fährt von Berlin nach Amsterdam und retour und nutzt dabei das gut ausgebaute Kanalnetz. Stopps sind in der Autostadt Wolfsburg, in Hannover und in Essen geplant. Buchbar ist die Reise über Viking. Wie abenteuerlich eine Flusskreuzfahrt sein kann, beweist Phoenix Reisen mit einer Flussexpedition in Amazonien. Ab dem brasilianischen Manaus erkundet die MS "Amazon Clipper" die grüne Schatzkammer der Erde. Mit kleinen Beibooten dringen die Passagiere tief in die Seitenarme des Amazonas vor.