Gesunder Rücken: Richtig sitzen am Arbeitsplatz

Wer oft das Home-Office nutzt, braucht vor allem eins - einen richtigen Schreibtischstuhl. Dabei müssen Sie auf Ästhetik nicht verzichten, denn die neuen Bürostühle sehen heutzutage so schön aus, dass sie sogar Einzug in das Wohnzimmer nehmen können. Doch bei aller Ästhetik, die Ergometrie sollte auf jeden Fall im Vordergrund stehen. Denn sitzen Sie falsch, so machen sich Nacken- und/oder Kopfschmerzen, Ohrensausen, Schwindel und Kreuzschmerzen bemerkbar.

Doch wie sitzt man richtig? Eine Sitzhaltung ist richtig, wenn die Wirbelsäule ihre physiologische S-Form behält. Das Becken ist leicht nach vorne geneigt, dabei hebt sich der Brustkorb, der ein freieres Atmen ermöglicht. Bevor Sie sich für einen Schreibtischstuhl entscheiden, sollten Sie im Möbelhaus den Stuhl "besitzen". Ob Sie sich für einen Bürostuhl mit oder ohne Armlehnen entscheiden, bleibt Ihrer Wahl überlassen. Entscheiden Sie sich für einen Arbeitsstuhl mit Armlehnen, sollten diese ebenfalls höhenverstellbar sein. Die Rückenlehne ist ideal, wenn sie bis zu den Schulterblättern reicht. Die Sitzhöhe des Stuhles ist individuell auf den Körper anzupassen. Achten Sie beim Kauf auf das GS-Prüfzeichen. Es ist ein Qualitätszeichen und bedeutet, dass eine vom deutschen Staat autorisierte, unabhängige Prüfstelle das Möbel geprüft hat.