Schlusslicht Kiew

Studie zeigt Nachholbedarf in Osteuropa

London. Nicht nur die EU-Kommission, auch das Analyse-Institut Economist Intelligence Unit hat eine Rangliste der Umweltverträglichkeit von europäischen Städten erstellt. Es untersuchte 30 Metropolen aus 30 Ländern. Hamburg war nicht dabei; Berlin landete im oberen Mittelfeld. Am besten schnitt Kopenhagen ab, gefolgt von Stockholm und Oslo. Dagegen zeigte sich bei den Städten des ehemaligen Ostblocks großer Nachholbedarf. Belgrad, Bukarest, Sofia und Kiew stehen am Ende der Rangliste.