NDR Sinfonieorchester

Nachwuchstalente mit Orchester

Die Nachwuchsförderung gehört schon lange zu den zentralen Anliegen des NDR: In seiner Reihe "Podium der Jungen" präsentiert der Sender seit über 50 Jahren herausragende Talente - und hat dabei schon viele spätere Weltstars wie etwa Martha Argerich bei ihren ersten Schritten auf der Karriereleiter begleitet. Nun bekommt der bisher kammermusikalisch geprägte Zyklus ein neues Profil: In Zukunft können die jungen Interpreten mit einem der vier NDR-Klangkörper auftreten. So wie beim ersten "Podium"-Konzert der Saison: Da ist die erst 18-jährige koreanische Geigerin Hyeyoon Park mit dem Violinkonzert von Korngold zu erleben, und der russische Pianist Andrei Korobeinikov - der 2006 bei einem Klavierfestival für Ivo Pogorelich einsprang - spielt das g-Moll-Konzert von Saint-Saëns. Begleitet werden die beiden vom NDR Sinfonieorchester unter Matthias Foremny, dem GMD des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin. Er dirigiert außerdem Werke von Berlioz und Dukas. Das Programm wird zweimal in der Reihe "Konzert statt Schule" wiederholt - um die Künstler von morgen auch noch jüngeren Hörern ab Klasse 10 vorzustellen.

Podium der Jungen 21.10., 20 Uhr, Laeiszhalle

Konzert statt Schule 22.10., 9.30 und 11.30 Uhr, Laeiszhalle. Karten unter T. 0180/178 79 80 oder www.ndrticketshop.de