Nacht der Kirchen am 19. September

Erlöserkirche Borgfelde: Feiern wie in Afrika

Zur ersten "African Song&Prayer Night" lädt die Erlöserkirche Borgfelde ein. Hier ist seit rund drei Jahren das Afrikanische Zentrum Borgfelde zu Hause. "Wir brauchen zur echten Integration einen Ort, an dem endlich einmal die Afrikaner die Gastgeber und die Deutschen die Gäste sind", fand damals Alex Afram, Afrikaner-Seelsorger des Kirchenkreises Hamburg-Ost. So haben die African Christian Church, die Kirchengemeinde St. Georg-Borgfelde, die Ghanaische Methodistische Gemeinde, die Ökumenische Arbeitsstelle Hamburg-Ost und der African Christian Council zusammengefunden. Zu ihrem International Gospel Service, einem zweisprachigen musikalischen Gottesdienst einmal im Monat, sind Afrikaner und Deutsche willkommen. Das Konzept der "Prayer Night", in afrikanischen Gemeinden weit verbreitet, dient als Grundlage für das Angebot in der Nacht der Kirchen: Stündlich wird es Infos und Gebete zu einem Thema geben, und dazu Gospel und afrikanische Spirituals - alles in Deutsch und Englisch, eventuell auch in Twi, einer Hauptsprache in Ghana.

Erlöserkirche Borgfelde, Jungestraße 7, ab 18 Uhr

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.