Hochschule für Musik und Theater

Orchesterspiel statt Blockflötentönen

Seit 1995 treffen sich Schulmusik-Studenten aus der ganzen Republik einmal im Jahr, um im Bundesschulmusikorchester (BSMO) gemeinsam zu musizieren.

Jedes Jahr ist dabei eine andere Stadt Gastgeber.

Vom 26. September bis zum 4. Oktober findet die Arbeitsphase in Hamburg an der Musikhochschule statt. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Ole von Beust. Auf dem Programm, das bis zum Abschlusskonzert am Tag der Deutschen Einheit konzertreif sitzen muss, stehen Debussys "Nachmittag eines Fauns", Liszts "Festklänge" und Schostakowitschs Fünfte Symphonie. Besondere Bedeutung erhält das Musikmachen im Orchester durch die neuesten Entwicklungen im Schulmusikunterricht. In Zeiten von "Jedem Kind ein Instrument" reicht es nicht länger, den lieben Kleinen nur die (Block-) Flötentöne beizubringen. Die Schulmusiklehrer der Zukunft brauchen Erfahrung im Orchesterspiel. Beim BSMO können sie die erwerben.

Festkonzert 3.10., 19 Uhr, Forum der Musikhochschule