Hart arbeiten, kuschelig ausklingen lassen

Wozu die Teilnahme an einem Meisterkurs des SHMF so alles nützlich sein kann

Lübeck wird königlich britisches Hoheitsgebiet! Zumindest für ein paar Tage im Sommer. Nein, Prince William und Kate haben sich nicht angesagt. Aber die King's Singers. Das ist mindestens genauso gut. Alle zwei Jahre geben die sechs Sänger ihren Meisterkurs beim SHMF - und machen die Lübecker Musikhochschule dabei zum Treffpunkt der A-cappella-Szene. Vokalensembles aus ganz Europa bekommen bei den sympathischen Briten ihren Feinschliff in puncto Klangbalance, Interpretation und Auftreten. Die Unterrichtssessions, dieses Jahr vom 31.7. bis 3.8., sind so spannend und lehrreich, dass es sich auch für passive Teilnehmer immer lohnt, vorbeizuschauen.

Das gilt natürlich ebenso für die anderen Meisterkurse: Junge Sängerinnen und Sänger können sich bei Gerd Uecker (18.-22.7.), der holländischen Sopranistin Margreet Honig (25.-30.7.) oder bei der Grande Dame Anna Tomowa-Sintow (16.-23.7.) fortbilden.

Auch für den Instrumentalistennachwuchs ist gesorgt: Die Klarinettistin Sabine Meyer gibt nach einigen Jahren Pause wieder einen Meisterkurs (18.-21.7.), nahezu zeitgleich ist der renommierte Geigenpädagoge Saschko Gawriloff in Lübeck zu Gast (16.-23.7.). Abgerundet wird das Angebot durch die Pianistin Janina Fialkowska, eine Schülerin von Arthur Rubinstein. (26.-30.7.)

Außerdem präsentieren die Meisterkurse eine Premiere: Erstmals gibt es einen Workshop für junge DJs - mit dem türkischen Wahlberliner DJ Ipek, einem der angesagtesten Musikmixer seiner Zunft. (28./29.7.)

Neben der künstlerischen Qualität gehört auch die Atmosphäre zu den Lockmitteln der Meisterkurse. Im kuscheligen Innenhof der Hochschule fand schon so mancher Sommerabend sein geselliges Ende. Einer der King's Singers hat dort auf Knien um die Hand seiner heutigen Frau angehalten. Das war mindestens so romantisch wie die Hochzeit von William und Kate.