Tradition erleben

Themensonntage geben Einblicke ins Landleben

Im Museumsbauernhof im kleinen Nordheidedorf Wennerstorf gehen museale Themen und ökologische Landwirtschaft eine enge Verbindung ein. Als einer der ältesten Höfe zählt der Smedshof mit seiner über 400-jährigen Geschichte zu den Kleinoden der Region. Traditionelle Haustierrassen bevölkern den Hof, zum Beispiel Graue Gehörnte Heidschnucken. Traditionell locken die großen Veranstaltungen des Hofes, der Pfingstmarkt am 23. Mai und das Hoffest am 4. Juli.

Neu im Angebot sind Themensonntage für die ganze Familie. Im Juni erklärt der Museumsimker, woher der Honig kommt. Mitte Juni, nach der sogenannten Schafskälte, geht es den hofeigenen Bentheimer Schafen ans Fell. Die Besucher erfahren, wie die frisch geschorene Wolle gesponnen und gewebt wird, und können selbst Hand anlegen. Und im August werden historische Möhrensorten geerntet und in allen Variationen verkostet.

Themensonntage Honig 06.06., Wolle 13.06., Möhren 22.08., jew. 11-18 Uhr, Museumsbauernhof Wennerstorf, Lindenstr. 4, 21279 Wennerstorf, T. 04165/ 21 13 49, Di-Fr 10-16.30 Uhr, 1.5. bis 3.10. zusätzlich Fr-So 10-18 Uhr; www.museumsbauernhof.de