Die Hüpfburg als Schloss - nicht nur für Kinder

In William Forsythes Installation "White Bouncy Castle" dürfen die Besucher endlich selbst zu Tänzern werden

Springen, schweben, fallen, unbekümmert, schwerelos. Das ist eigentlich ein Privileg von Kindern, die sich in Hüpfburgen austoben. Jetzt dürfen Erwachsene sich diesem Vergnügen hingeben und zugleich Akteure in einer Choreografie von William Forsythe sein. Denn der Meister des zeitgenössischen Balletts schuf mit Dana Caspersen und Joel Ryan das "White Bouncy Castle", eine riesige weiße Hüpfburg in Form eines Schlosses, in der Bewegung ganz von selbst zum Tanz wird.

Erstmals wurde das White Bouncy Castle 2004 in Frankfurt, dem Sitz von The Forsythe Company, aufgeblasen. Jetzt kommt sie anlässlich der Eröffnung des Sommerfestivals 2010 nach Hamburg. Von Mitte August an steht das 30 Meter lange und elf Meter hohe Schloss für vier Wochen in der nördlichen Deichtorhalle Besuchern für ungewöhnliche Bewegungsexperimente zur Verfügung. Und die Erfahrung zeigt: Erwachsene können sich dem Gefühl der Schwerelosigkeit ebenso euphorisch hingeben wie Kinder. Sie hüpfen, finden Rhythmen, bilden Grüppchen und versuchen, mit viel Schwung über den Rand der nach oben geöffneten Manege zu blicken.

Das "White Bouncy Castle" hat mit klassischem Ballett nichts mehr zu tun, doch illustriert es William Forsythes Vorstellung von Choreografie, die einen Rahmen setzt für Impulse, intuitive Hingabe und Bewegung gewordene Gedanken. "Choreografie und Tanz sind zwei getrennte und sehr unterschiedliche Handlungen", sagt er. Forsythe gilt als einer der führenden Choreografen weltweit. Seine Werke beziehen Installation, Film und Performance ein. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt den Goldenen Löwen der Biennale von Venedig 2009. Forsythe wuchs in New York auf und kam als Tänzer zum Stuttgarter Ballett, dessen Hauschoreograf er 1976 wurde. Von 1984 an leitete er als Direktor das Ballett Frankfurt. Nach dessen Auflösung im Jahr 2004 formierte Forsythe ein neues Ensemble: The Forsythe Company.

William Forsythe: White Bouncy Castle 12.8. bis 12.9., Deichtorhallen, Deichtorstraße 1-2, Di-So 11-18, Do 11-21 Uhr