Mitsubishi

Outlander als Plug-in-Hybrid kommt mit neuem Motor

Neuer Sparbenziner und größere Batterie: Mitsubishi überarbeitet die Plug-in-Hybrid-Variante des Outlander. Premiere feiert das Mittelklasse-SUV auf dem Genfer Salon (8. bis 18. März), auf den deutschen Markt könnte er in der zweiten Jahreshälfte kommen. Anstelle des 2,0-Liter-Benziners übernimmt nun ein 2,4-Liter-Motor den Part des Verbrenners. Zusätzlich sind die beiden Elektromotoren um zehn Prozent leistungsstärker geworden. Die Batteriekapazität wächst um 15 Prozent auf 13,8 kWh. Preise sind nicht bekannt, das aktuelle Modell gibt es für 40.000 Euro.