Auto

Hamburgs erste Oldtimermesse startet am Freitag

Die Fangemeinde alter Autos wird immer größer, Oldtimer sind nicht nur als Wertanlage, sondern auch als Hobby immer beliebter. Da war es nur eine Frage der Zeit, wann in Hamburg eine erste Oldtimermesse stattfindet. Jetzt ist es soweit: Von Freitag, 13. bis Sonntag, 15. Oktober verwandelt sich das Hamburger Messegelände in einen automobilen Schauraum. Fahrzeug-Schätze vergangener Epochen, Teile und Zubehör, Accessoires und viel Drumherum wie Literatur, Kunst und Retrospielzeug lassen die Hamburg Motor Classics zu einem besonderen Event für alle Raritäten-Liebhaber werden.

Dazu kommt ein vielfältiges Programm wie Informationsforen, die private Fahrzeugverkaufsbörse „Träume ­Wagen Klassikermarkt“, die 1. ADAC Hamburg Motor Classics Rallye um den Träume Wagen Cup (Sonnabend, 14. ­Oktober, 9.30 Eingang Mitte) sowie die Sonderschau „Hamburger Automobilhistorie“, die Einzelstücke von Tempo, Wendax und Hermes zeigt.

Nicht nur renommierte Aussteller geben sich ein Stelldichein bei der Messe-Premiere, auch Legenden des Motorsports werden in Hamburg erwartet. So wird der ehemalige Rennfahrer Walter Röhrl am Freitag an der Eröffnung teilnehmen (ab 14 Uhr), mit seinem Audi S1 Pikes Peak am Stand des MSC Trittau stehen und Autogramme geben. Mit dabei sind auch Motorrad-Rennfahrer Rolf Witthöft, Rallye-Europameister Klaus-Joachim Kleint, der finnische Rennfahrer Simo Lampinen sowie der mehrfache Motorradweltmeister Egon Müller. Geöffnet am Freitag von 12 bis 20 Uhr, Sonnabend und Sonntag je von 10 bis 18 Uhr. Tagesticket kostet 17,50 Euro. www.hamburg-motor-classics.de

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.