Car of the year 2014

Tesla und BMW i3 als Autos des Jahres nominiert

Erstmals stehen zwei Elektromodelle auf der Vorschlagliste der Experten. Sie konkurrieren mit der Mercedes S-Klasse, Citroën C4, Mazda und Peugeot 308.

Hamburg. Für die Wahl zum „Car of the Year 2014“ Anfang März stehen die sieben Finalisten fest: Neben dem Citroën C4 Picasso, dem Mazda 3, der Mercedes S-Klasse, dem Peugeot 308 und dem Skoda Octavia bewerben sich mit dem BMW i3 und dem Tesla Model S erstmals zwei Elektroautos um den Titel der besten Neuerscheinung des Jahres.

Diese sieben waren von 30 Pkw-Neuerscheinungen in die Finalrunde gekommen. Welches Modell sich 2014 mit dem Prestige und umsatzfördernden Titel „Auto des Jahres“ schmücken darf, wird bis Anfang März ermittelt. Der letztjährige Sieger war der VW Golf.

Die Jury, der 58 Journalisten aus 22 europäischen Ländern angehören, bewertet die Kriterien Innovation, Qualität, Preis-Leistungsverhältnis sowie Design und unterzieht die Kandidaten außerdem intensiven Testfahrten.

Dass zwei Elektroautos dabei sind, liegt im Trend. Eine Million dieser Fahrzeuge sollen im Jahr 2020 über Deutschlands Straßen rollen. Das ist das erklärte Ziel der Bundesregierung. Bislang sind erst 10.000 E-Mobile angemeldet. In Hamburg sind es knapp 770. Um diese Zahl zu erhöhen, hat nach der Handwerkskammer nun auch die Handelskammer eine Initiative unter dem Motto „Hamburg macht E-Mobil“ gegründet.