Saab wagt sich auf schweres Terrain

Im kommenden Jahr starten die Schweden ihren ersten Geländewagen - mit amerikanischer Hilfe

Dieses Auto kommt für Saab genau zur rechten Zeit. Denn so schwer, wie das Terrain für die in der Krise aus dem GM-Konzern herausgelösten Schweden gerade ist, können sie beim Aufstieg aus dem Zulassungskeller einen Geländewagen gut gebrauchen. Deshalb schaut man mit Spannung nach Los Angeles, wo Firmenchef Jan Ake Jonsson in vier Wochen auf der Autoshow das Tuch vom neuen 9-4X ziehen wird. "Dieses Auto gibt uns Zugang zum schnell wachsenden Markt der Crossover-Fahrzeuge", sagt er und hofft darauf, dass der knapp 4,90 Meter lange Allrader die Zulassungszahlen deutlich nach oben treibt. Das wird allerdings noch ein wenig dauern. Denn in Amerika startet der 9-4X erst im März, und in Europa nicht vor Herbst 2011. Zu Preisen gibt es noch keine Angaben.

Zwar erhält der Wagen stilistische Eigenheiten wie den dreiteiligen Kühlergrill oder eine weit in die Flanken gezogene Frontscheibe. Doch stammt der 9-4X noch aus der Liaison mit General Motors und ist deshalb eigentlich ein Chevrolet Equinox oder ein Cadillac SRX. Das gilt auch für die Produktion: Wie seine amerikanischen Brüder läuft er in Mexiko vom Band.

Auch die Technik stammt von den US-Modellen. So fährt der 9-4X in der Basisversion mit einem 265 PS starken V6-Motor mit drei Litern Hubraum (210 km/h Höchstgeschwindigkeit) und wird als Spitzenmodell "Aero" auch mit einem 300 PS starken Turbo-Direkteinspritzer ausgeliefert, der eine Tempospitze von 230 km/h erreicht. Beide Allradmodelle sind serienmäßig mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe ausgerüstet. Bei dem Vierradantrieb handelt es sich um das bekannte XWD-Allradsystem mit elektronischem Sperrdifferential. Ob es später für Europa auch eine Dieselversion gibt, steht noch nicht endgültig fest. Mit Blick auf Preis und Verbrauch könnte auch eine frontgetriebene Variante ins Spiel kommen. Ebenfalls optional ist das adaptive Fahrwerk "Road Sense", bei dem man auf Knopfdruck den Charakter des Wagens verändern kann.

Offiziell feiert Saab den 9-4X als ersten eigenen Geländewagen in der Firmengeschichte. Doch so ganz neu sind die Schweden nicht auf schwerem Terrain. Denn in den vergangenen Jahren gab es bereits einmal einen kompakten 9-2X und einen riesigen 9-7X. Das waren allerdings so halbherzig umgeschminkte Geschwister vom Subaru Impreza und Chevrolet TrailBlazer, dass die beiden Allrader in Europa erst gar nicht angeboten wurden.