Kurz notiert

Kleinwagenbesitzer sind im Winter mit den meisten Ganzjahresreifen sicher unterwegs. Für Fahrten über verschneite Straßen müssen sie nicht unbedingt in einen Extrasatz Winterpneus investieren, erklären Experten des Auto Club Europa. Nach einem gemeinsamen Praxistest mit der Sachverständigenorganisation GTÜ bewertete der Club drei von vier Reifenmodellen mit M+S-Kennzeichnung als "empfehlenswert". Sie kosten pro Satz zwischen 260 und 370 Euro. Die günstigsten Reifen (195 Euro) fielen im Test durch.

Ein 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner mit 200 PS ist die neue Top-Motorisierung für den Peugeot 308 CC. Damit das Triebwerk beim Beschleunigen besser klingt, gibt es anstatt einer Sportauspuffanlage einen Motorsoundgenerator. Dabei handelt es sich um einen Resonator, der zwischen Pollenfilter und unterhalb des Ladelufteinlasses der Motorhaube angebracht ist. So kommen nur die Insassen des Fahrzeugs in den Sound-Genuss. Der mit 18-Zoll-Alurädern, sportlichem Stoßfänger und Heckschürze im Diffusor-Design ausgerüstete Peugeot 308 CC 200 kostet ab 34 900 Euro.

Das Sauerland ist unter Motorradfahrern anscheinend das beliebteste Touren-Revier. Auf Platz zwei in der Gunst der erlebnishungrigen Biker landet nach einer Auswertung der Routen-Downloads vom Online-Portal www.bikerszene.de die Eifel, gefolgt vom Westerwald und dem Hunsrück. Die beliebteste Tagestour ist danach die "Kleine Münsterlandrunde" mit einer Länge von 297 Kilometern. Auch ein klares Nord-Süd-Gefälle lässt sich ausmachen: Der Norden ist bei Zweiradpiloten weitaus weniger beliebt als die Mittelgebirge und der Süden.

Der 2500. Elektro-Stadtflitzer des skandinavischen E-Mobil-Spezialisten "Think" ist jetzt in Finnland vom Band gelaufen. Der Zweisitzer "City" bringt es auf eine Höchstgeschwindigkeit von 113 km/h und kann mit einem Ladezyklus gut 160 Kilometer weit fahren. In Deutschland hat der Kleinstwagen zwar seit 1999 eine Straßenzulassung, wird aber bisher nur an ausgewählte Flottenkunden ausgeliefert.