Feldversuch

Wenn Elektroautos zur Hauptuntersuchung müssen

Immer mehr Hybrid- und Elektroautos sind auf unseren Straßen unterwegs. Nun will die Bundesanstalt für Straßenwesen spezielle Anforderungen an die Hauptuntersuchung solcher Fahrzeuge ermitteln. Aufgrund der komplexen Elektrik und dem hohen elektrischen Spannungspotenzial bedarf es konkreter Vorgaben für eine Prüfung im Rahmen der Hauptuntersuchung. Praxiserfahrungen soll dabei ein Feldtest liefern. Ab Sommer dieses Jahres werden bundesweit rund 100 Sachverständige und Prüfingenieure bis zu 5000 Fahrzeuge mit elektrischem oder teilweise elektrischem Antrieb untersuchen - Pkw ebenso wie Lieferwagen und Zweiräder. Für die Hauptuntersuchung von Hybrid- und Elektrofahrzeugen soll künftig der Zugriff auf die Fahrzeugschnittstelle genutzt werden. Außerdem überprüfen die Forscher mögliche Rückwirkungen auf mechanische Komponenten der Fahrzeuge, beispielsweise die Bremsen.

( (mid) )