Frontantrieb kein Tabu

Hamburg. Ein Technik-Tabu ist bei BMW gefallen. Die Münchner werden künftig auch Pkw mit Frontantrieb unter eigenem Logo anbieten. Diese Abkehr von der strengen Heckantriebs-Philosophie hat Konzernchef Norbert Reithofer angekündigt. Eine neue Kleinwagenfamilie mit Frontantrieb wird derzeit entwickelt. Frontgetriebene Fahrzeuge können in der Regel preiswerter produziert werden als solche mit Heckantrieb, allerdings gilt dieser traditionell als sportlicher und hochwertiger.