Mini

Mehr Leistung, weniger Verbrauch

München. Mit überarbeitetem Motorenprogramm geht der Mini ab März in die zweite Hälfte seines Lebenszyklus. Neben einer erstmals angebotenen Spritsparversion und neuen Einstiegsbenzinern gibt es eine Leistungsspritze für die Versionen Cooper und Cooper S. Die Neuerungen gelten für die Karosserieversionen Limousine, Clubman und Cabrio. Wichtigste Änderung ist die Hubraumvergrößerung der beiden Basisbenziner im Mini One von 1,4 auf 1,6 Liter. Die Leistung bleibt mit 75 bzw. 98 PS nahezu unverändert. Gleichzeitig kommt eine Spritsparversion ins Programm: Der wahlweise mit einem der beiden Benziner erhältlich Mini One Minimalism soll nur 5,1 Liter benötigen. Der Aufpreis für die Sparmodelle ist noch nicht bekannt. Überarbeitet wurde der 1,6-Liter-Benziner des Mini Cooper. Er leistet nun 122 PS. Der Mini Cooper S bringt es nun auf 184 PS (neun PS mehr). Sein Verbrauch soll um 0,4 Liter auf 5,8 Liter sinken.

( (mid) )