TÜV Nord

Führerscheinprüfung nur noch am PC

Hamburg. Nachdem die Papierfragebögen in Hamburg schon vor mehr als einem Jahr abgeschafft wurden, sind ab kommendem Jahr auch in Niedersachsen und Schleswig-Holstein die theoretischen Führerscheinprüfungen nur noch am PC möglich. Laut TÜV Nord werden 95 weitere Prüfungsstellen (Niedersachsen: 66, Schleswig-Holstein: 29) mit Rechnern ausgestattet. Pilotprojekte haben gezeigt, dass die Bearbeitung der Fragen am Computer einfacher, übersichtlicher und leichter korrigierbar durchzuführen ist. Ob am PC oder auf einem Papierfragebogen - der Prüfungsstoff ist inhaltlich identisch. Als wesentlichen Vorteil des PC-Einsatzes hebt der TÜV die größere Flexibilität des neuen Verfahrens hervor. Gesetzliche Änderungen beispielsweise lassen sich per Knopfdruck bundesweit im Fragenkatalog sofort umsetzen. Der Katalog umfasst etwa 1500 Fragen für alle Führerscheinklassen. Die Auswertung erfolgt automatisch. Wer zu viele Fehler gemacht hat, bekommt ein nachvollziehbares Fehlerprotokoll. Das erleichtert das zielgerechte Lernen für die Wiederholungsprüfung. Vor Manipulationen sollen variable Reihenfolgen der Antworten schützen. Sichergestellt ist auch, dass der Bewerber bei Wiederholungsprüfungen nicht versehentlich den gleichen Bogen erhält. Die theoretische Prüfung am PC kostet 20,83 Euro. (HA)