Temposünder

8200 Bußgelder pro Tag

Berlin. An jedem Tag werden auf deutschen Straßen durchschnittlich rund 8200 Raser erwischt. Insgesamt hat die Polizei in den Jahren 2005 bis 2008 rund zwölf Millionen Geschwindigkeitsüberschreitungen registriert, der größte Anteil entfiel mit 2,7 Millionen Fällen auf das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen. Es folgen Bayern mit 1,67 Millionen registrierten Temposünden und Niedersachsen mit 1,57 Millionen Fällen. Die Summe der deutschlandweit zwischen 2005 und 2008 verhängten Bußgelder beläuft sich laut Bundesregierung auf 808,7 Millionen Euro.