Berlin. Ein Laie kann beim Schrauben am E-Bike ohne Fachwerkstatt viel verkehrt machen. Neben Unfallgefahr droht Ärger mit der Versicherung.

Fast zwei Millionen E-Bikes wurden 2020 in Deutschland verkauft – Pedelecs mit einer Tretunterstützung bis 25 km/h und schnelle S-Pedelecs mit einer Geschwindigkeit bis zu 45 km/h. Beide Varianten müssen gewartet und bei Bedarf repariert werden. Der Haken daran: Für Elektroräder schreibt die EU besonders strenge Sicherheitsnormen vor. Die meisten Bau- und Ersatzteile benötigen eine Hersteller-Freigabe – wie das Biker vom Motorrad kennen.