Berlin. Eine neue Simulation zeigt: Die globale Klimaerwärmung bedroht weltweit Städte und Küsten. Grund ist der Anstieg des Meeresspiegels.

Als eines der ersten Länder weltweit musste der Inselstaat Fidschi wegen des Anstiegs des Meeresspiegels Dörfer umsiedeln. Bis 2050, schreibt die Universität London School of Economics, könnten weitere 1,7 Millionen Menschen der pazifischen Inseln ihre Wohnorte verlassen müssen. Wer bleibt, würde nicht nur Hab und Gut riskieren, sondern sein Leben.