Rückruf

Henkel ruft Schimmel-Sprays wegen Gesundheitsgefahr zurück

Diese beiden Schimmel-Sprays von Henkel werden zurückgerufen.

Diese beiden Schimmel-Sprays von Henkel werden zurückgerufen.

Foto: Screenshot Henkel / FMG

Der Hersteller Henkel warnt Kunden vor dem Gebrauch von zwei Schimmel-Sprays. Bei den beiden Produkten könne sich der Sprühkopf lösen.

Berlin.  Das Unternehmen Henkel ruft zwei Putzmittel zurück: Bei dem „Bref Power Bakterien & Schimmel“-Spray und „Pattex Schimmel weg! Spray“ könne es laut Hersteller in einigen Fällen dazu kommen, dass „sich der Sprühkopf von der Flasche löst und dadurch Reinigungsmittel herausspritzt. Gelangt die Flüssigkeit in die Augen, sind Verletzungen möglich“, heißt es seitens des Unternehmens.

Der Hersteller empfiehlt Käufern die 750ml-Flasche in einer Plastiktüte zur Entsorgung zum örtlichen Recyclinghof zu bringen. Sollte es trotzdem zu Kontakt mit der Haut kommen, sollten Kunden die betreffende Stelle gründlich mit Wasser reinigen.

Diese Lebensmittel werden am häufigsten zurückgerufen
Diese Lebensmittel werden am häufigsten zurückgerufen

Ersatz über Formulare im Netz

„Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen“, heißt es weiter.

Kunden können über ein Formular im Netz außerdem Ersatz für das Produkt erhalten („Pattex Schimmel weg! Spray“ und „Bref Power Bakterien & Schimmel“-Spray) Nach Prüfung der Daten bekommen Betroffene laut Henkel einen Gutschein per Post, der bei vielen Geschäften eingelöst werden könne. (les)