Podcast "Vier Flaschen"

Welcher Wein schmeckt dem besten Sommelier der Welt?

Keine Folge mehr verpassen - jetzt kostenlos abonnieren auf:
Der Wein-Podcast "Vier Flaschen" erscheint alle zwei Wochen.

Der Wein-Podcast "Vier Flaschen" erscheint alle zwei Wochen.

Foto: HA

Weltmeister Marc Almert (Schweiz) tritt zum Dreiländer-Wettstreit gegen Michael Kutej (Österreich) und Lars Haider (Deutschland) an.

Der Weltmeister der Sommeliers ist erst 28 Jahre alt, arbeitet im Luxushotel Baur au Lac in Zürich – und ist in der neuen Folge unseres Podcasts "Vier Flaschen" zu Gast (auch als Video zu sehen auf dem Youtube-Kanal des Hamburger Abendblatts).

Marc Almert hat den Titel im vergangenen Jahr in Antwerpen gewonnen, nachdem er 2017 in Hamburg bester Sommelier Deutschlands geworden war. Weil Almert inzwischen in der Schweiz tätig ist, "Vier Flaschen"-Weinkenner Michael Kutej Österreicher und sein Kompagnon Lars Haider Liebhaber deutscher Rieslinge sind, gibt es bei den „Vier Flaschen“ diesmal ausnahmsweise einen Dreikampf – eben zwischen Weinen aus den drei Ländern.

Weine aus der Schweiz? Ja, die gibt es wirklich, und Almert zitiert einen Werbeslogan, den man so nirgendwo sonst auf der Welt finden dürfte. Er lautet: "Die Schweizer mögen ihre eigenen Weine sehr. Aus Prestigegründen wird weniger als ein Prozent exportiert."