Nach Terror-Festnahmen keine Entwarnung