Zoll und Polizei: Zufallsfund bei Kontrolle auf der A 7

Drogenkurier mit 132 Kilo Haschisch erwischt

Fahnder von Polizei und Zoll haben an der Autobahn 7 bei einer Kontrolle an der Raststätte Hüttener Berge (Kreis Rendsburg-Eckernförde) 132 Kilogramm Haschisch sichergestellt.

Die Beamten hatten den Wagen des 32 Jahre alten Mannes in der Nacht zum Mittwoch genauer durchsucht, nachdem dieser bei einer Überprüfung keine schlüssigen Angaben zum Ziel und Grund seiner Fahrt machen konnte, wie das Zollfahndungsamt in Hamburg mitteilte.

Im Laderaum des Autos mit niederländischem Kennzeichen entdeckten die Ermittler daraufhin drei Kartons, in denen die Drogen versteckt waren. Der Straßenverkaufswert des Rauschgifts wurde auf 270 000 Euro geschätzt. Der mutmaßliche Drogenkurier wurde vorübergehend festgenommen.