Bergedorf:

Brand im Billardclub und Teppichlager

Ein Brand in einem Industriegebäude hat in der Nacht zum Montag einen Großeinsatz der Hamburger Feuerwehr ausgelöst. Ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt.

Ein Brand in einem Industriegebäude hat in der Nacht zum Montag einen Großeinsatz der Hamburger Feuerwehr ausgelöst. Bei dem Feuer in dem zweistöckigen Haus in Bergedorf sei ein Mitarbeiter durch das Einatmen von Rauchgas leicht verletzt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. In dem 30 mal 80 Meter großen Industriegebäude habe sich im Erdgeschoss ein Billardclub sowie im Obergeschoss ein Möbel- und Teppichlager befunden, wo der Brand vermutlich ausgebrochen sei.

In einem Nebentrakt befindet sich den Angaben zufolge eine Kampfsportschule, die stark verqualmt worden sei. Rund 100 Feuerwehrleute konnten verhindern, dass sich die Flammen auf ein Nachbargebäude ausbreiteten. Der Löscheinsatz war etwa gegen 4.30 Uhr beendet. Die Brandursache sowie die Höhe des Schadens waren laut Polizei zunächst nicht bekannt.