Medien: "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"

RTL feuert DJ Tomekk wegen Hitlergrußes

Skandal im "Dschungelcamp". Nachdem sich Kandidat DJ Tomekk in übelster Weise im Ton vergriffen hat, muss der Star die RTL-Sendung vorzeitig verlassen.

Hamburg. Skandal im RTL-"Dschungelcamp". Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung grüßt Dschungelcamp-Kandidat DJ Tomekk in einem Video, das dem Blatt exklusiv vorliegt, mit dem Hitlergruß und begleitet die geschmacklose Geste mit den Liedzeilen "Deutschland, Deutschland über alles". Zudem bemerke der 31-Jährige gegen Ende des Videos: "So viele Ausländer hier im Haus." Das Video stamme laut "Bild" aus einem australischen Hotel, kurz vor der morgendlichen Abreise in das Camp.

RTL zog sofort die Reißleine. RTL-Sprecher Christian Körner: "Das sind schwere Vorwürfe gegen DJ Tomekk. Generell ist ein solches Verhalten für RTL nicht tolerierbar. Wir werden sehr schnell handeln, damit er sich selbst dazu erklären kann." Noch gestern Abend wurde DJ Tomekk von RTL aus der Sendung geworfen.