Zeugenaufruf der Mordkommission

Lesedauer: 4 Minuten

Tatzeit: 25.12.07, ca. 05:55 Uhr Tatort: Hmb.-Niendorf, Schippelsweg

Hamburg. Die Polizei fahndet nach einer Gruppe von vier jungen Männern, die einen 27-jährigen Mann vor einer Diskothek bewusstlos geschlagen haben. Das Opfer verstarb wenig später am Tatort. Die Mordkommission des Landeskriminalamtes (LKA 41) hat die Ermittlungen übernommen.

Der 27-Jährige hatte sich in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember zusammen mit zwei 26-jährigen Begleitern in der Diskothek aufgehalten. Nach Erkenntnissen der Mordkommission kam es bereits im Verlauf der Nacht zu Streitigkeiten zwischen dem Geschädigten und seinen Begleitern sowie den vier Unbekannten. Die Hintergründe sind noch nicht bekannt.

Kurz nach 05:30 Uhr hielt sich einer der beiden 26-jährigen Begleiter auf dem Parkplatz auf und traf dort auf die vier Männer. Als die Täter ihn angriffen, flüchtete der 26-Jährige und versteckte sich.Es besteht der Verdacht, dass die Täter anschließend, ebenfalls auf dem Parkplatz, den 27-Jährigen angriffen und durch Schläge und Tritte bewusstlos schlugen. Der zweite 26-Jährige verließ die Diskothek wenig später und beobachtete, dass zwei der Täter wegliefen. Kurz darauf fand er den 27-Jährigen auf dem Parkplatz. Der Geschädigte lag blutend auf dem Boden und war nicht ansprechbar. Trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der 27-Jährige am Tatort.

Die Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter.

Die Obduktion ergab, dass der Geschädigte durch Schläge und Tritte gegen den Kopf verletzt wurde. Todesursächlich war jedoch, dass er im Anschluss Blut einatmete und daran erstickte.

Von der Gruppe der Täter liegen folgende Beschreibungen vor: 1. Person:

  • 20 - 22 Jahre alt
  • ca. 180 cm groß, normale Statur
  • schwarze mittelange, mit Gel nach hinten frisierte Haare - Er war bekleidet mit einer mittelblauen Jeanshose, weißen Nike-Turnschuhen, schwarzer halblanger Lederjacke sowie grauem Pullover mit hellen schmalen Querstreifen

2. Person:

  • 18 - 20 Jahre alt
  • 175 - 180 cm groß, normale Statur
  • braune, kurze, strubbelig frisierte Haare - Er trug eine mittelgraue Strickmütze, eine dunkelgraue Jacke mit abnehmbarer Kapuze, einen hellgrauer Kapuzenpullover, schwarze Lederhandschuhe, eine schwarze Trainingshose, weiße Socken, schwarze Adidas-Turnschuhe mit weißen Streifen.

3. Person:

  • 18 - 20 Jahre alt
  • 175 - 180 cm groß , normale Statur
  • mittellange, rotblonde Haare (mit Gel als sog. "Irokese" frisiert)
  • Raucher
  • Der Unbekannte war bekleidet mit einer hellblauen Jeanshose, einer schwarzen, hüftlangen Jacke mit kleinem weißen Schriftzug auf der rechten Schulter und kleinem hellen Wappen auf dem linken Ärmel sowie weißen, knöchelhohen Turnschuhen

4. Person:

  • 18 - 20 Jahre alt
  • 175 - 180 cm groß, schmale Statur
  • ganz kurze, blonde Haare mit Geheimratsecken und einer teilweisen Glatze
  • Raucher
  • Er trug eine weite mittelblaue Jeanshose mit Querdefekten, eine schwarze, hüftlange Jacke mit Kapuze, schwarze Nike-Turschuhe mit weißem Logo und weißen Schnürsenkeln

Die Mordkommission fragt: Wer kann Angaben zur Identität der gesuchten Personen machen? Wer hat vor der Tat in der Diskothek sachdienliche Beobachtungen gemacht?
Wer hat zur Tatzeit am Tatort bzw. in der Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt das Landeskriminalamt unter Tel.: 4286-56789 entgegen.

Die Mordkommission wertet zurzeit die Videoaufnahmen der Überwachungskameras des U-Bahnhofes Schippelsweg sowie weiterer Bahnhöfe entlang der Linie U2 aus und bereitet die Veröffentlichung von Fahndungsfotos vor. Den bisherigen Ergebnissen zufolge, fuhren die Täter mit dem Zug um 06:21 Uhr vom Bahnhof Schippelsweg in Richtung Innenstadt. An der Haltestelle Hagendeel verließen zwei der Männer den Zug. Die beiden anderen stiegen an den Haltestellen Hagenbecks Tierpark und Schlump aus.