Schamane aus Ecuador reinigt AOL-Arena von bösen Geistern

Mit einer speziellen Friedenszeremonie befreite er das Fußball-Stadion von schlechten Einflüssen.

Hamburg. Sechs Wochen vor der Fußball-WM hat der Schamane Tzamarenda Naychapi aus Ecuador die Hamburger AOL-Arena von bösen Geistern gereinigt. Es sei eine große Ehre und Freude für ihn, dabei zu sein, sagte Naychapi. Gute Energie sei wichtig für einen Ort, an dem so viele Menschen zusammenkommen. Der "Schamane on tour" bereist alle zwölf deutschen Fußball-WM-Städte. Auftakt war am Montag in Leipzig.