Trappenkamp

Nach Prügelei: Polizei sucht eine Schlägerbande

Der gefährlichen Körperverletzung soll ein Streit vorausgegangen sein. Der Vorfall ereignete sich am Sonntag während eines Festivals.

Trappenkamp.  Die Polizei sucht Täter, die am Sonntag während eines Festivals in Trappenkamp am Zugang zum Sportgelände an der Segeberger Straße und auf dem Parkplatz andere Männer mit Schlägen und Tritten attackiert haben sollen. Der gefährlichen Körperverletzung soll ein Streit vorausgegangen sein.

Laut Polizei ging eine sechs- bis siebenköpfige Gruppe gegen 3.30 Uhr auf ihre beiden Kontrahenten los. Einer der Täter soll dann ein Messer gezogen und die beiden damit leicht im Gesicht verletzt haben. Als die Polizei eintraf, hatte die Tätergruppe vermutlich schon das Veranstaltungsgelände verlassen. Zwei Männer kamen ins Krankenhaus.

Polizei sucht Zeugen

Die beiden Opfer (24 und 30 Jahre alt) aus dem Kreis Segeberg waren bereits zur Behandlung im Krankenhaus. Der Ältere erlitt zusätzlich zu den leichten Schnittverletzungen im Gesicht eine Kieferverschiebung und eine Rippenverletzung. Der Haupttäter ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, kräftig und korpulent. Er trug zur Tatzeit einen schwarzen Kinnbart und hat ein südländisches Erscheinungsbild. Die Polizei Trappenkamp bittet unter Telefon 04323/80 52 70 um Hinweise und fragt: Wer hat die Tat beobachtet? Wer kann Hinweise zu den Tätern machen?

Etwa zeitgleich soll es unabhängig von der ersten Tat noch zwei weitere Körperverletzungen gegeben haben. In einem Fall soll eine 21-Jährige auf der Tanzfläche von einem Mann geschlagen worden sein. Außerdem wurde ein 52-Jähriger im Bereich des Bierstandes an der Bühne von einem Kontrahenten geprügelt. Beide erlitten leichte Gesichtsverletzungen. Der 52-Jährige beschrieb den Schläger als etwa 1,80 Meter groß, zirka 35 Jahre alt, südländisch mit Kinnbart. Die 21-Jährige konnte den Täter nicht beschreiben. Auch hier erbittet die Polizei Trappenkamp Hinweise.