Peugeot in Flammen

Mutiger Retter befreit Buxtehuder aus Unfallauto

Der Peugeot ist vollkommen zerstört

Der Peugeot ist vollkommen zerstört

Foto: Polizei Stade / HA

Er hat einen 26-jährigen Buxtehuder vermutlich vor dem Tod bewahrt, der gegen einen Baum gefahren war. Peugeot ging in Flammen auf.

Apensen. Ein mutiger Retter hat einen 26-jährigen Buxtehuder vermutlich vor dem Tod bewahrt. Sonnabendabend gegen 20.40 Uhr war der junge Mann mit seinem Peugeot auf der Kreisstraße 49 zwischen Ruschwedel und Apensen gegen einen Baum gefahren. Der Buxtehuder wurde zunächst in seinem Fahrzeugwrack eingeschlossen.

Ein andere Autofahrer, der die Unglücksstelle kurz darauf passierte, schritt beherzt ein. Laut Polizei Stade zog er den 26-Jährigen aus dem vollkommen zerstörten Auto, kurz bevor dieses in Flammen aufging. Der Schwerverletzte wurde nach der Erstversorgung durch den Buxtehuder Notarzt und eine Rettungswagenbesatzung ins Krankenhaus eingeliefert.

Zeugen für den Unfall gesucht

Die eingesetzten 45 Feuerwehrleute der Ortswehren Ruschwedel und Harsefeld löschten das brennende Fahrzeug und halfen bei Aufräumarbeiten an der Unfallstelle. Die Kreisstraße musste für die Zeit der Rettungs-, Bergungs- und Löschmaßnahmen für eineinhalb Stunden voll gesperrt werden, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Der Gesamtschaden wird auf etwa. 5000 Euro geschätzt, der Peugeot wurde bei dem Unfall total zerstört. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die etwas zur Fahrweise des Peugeotfahrers vor dem Unfall sagen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04161/64 71 15 beim Buxtehuder Polizeikommissariat zu melden.