Lübeck

Schweren Unfall verursacht – Polizei sucht Hamburger Auto

Vermutlich fuhr der Unfallverursacher einen solchen silbernen Ford Fiesta (Archivbild).

Vermutlich fuhr der Unfallverursacher einen solchen silbernen Ford Fiesta (Archivbild).

Foto: picture alliance / Frank Duenzl

Wegen eines gefährlichen Lenkmanövers kracht ein Kleinwagen in parkende Autos und überschlägt sich. Der Verursacher fährt weiter.

Lübeck. Bekam er von dem Chaos, das er verursacht hatte, etwa nichts mit – oder drückte er absichtlich aufs Gas? Tatsache ist: Die Lübecker Polizei sucht nach dem Fahrer eines Autos mit Hamburger Kennzeichen, das am Dienstagnachmittag gegen 16.40 Uhr einen schweren Verkehrsunfall verursacht hat.

Ein Mann (55) war mit seinem Ford Ka auf der Schwartauer Allee in Richtung Fackenburger Allee unterwegs, als plötzlich ein Auto direkt vor ihm von rechts auf die linke Fahrspur wechselte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, versuchte der Mann nach Polizeiangaben nach links auszuweichen. Weil ihm dort aber ein anderes Fahrzeug entgegenkam, zog er noch weiter nach links und krachte in zwei geparkte Fahrzeuge.

Wer fuhr den silbernen Ford Fiesta

Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Kleinwagen und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Ersthelfern sei es gelungen, den verunglückten Wagen auf die Seite zu kippen und den Mann über die Beifahrerseite herauszuziehen. Glücklicherweise blieb der 55-Jährige unverletzt.

Der mutmaßliche Unfallverursacher aber fuhr unerlaubterweise einfach weiter. Vermutlich habe es sich um einen silbernen Ford Fiesta gehandelt. Die Ermittler der Lübecker Polizei bitten den unbekannten Fahrer sowie Zeugen des Unfalls, sich unter Telefon 0451 131-0 zu melden.