Hamburg

Ikea: Polizei fahndet nach Messer-Angreifer

Wer hat den Mann gesehen, der einen 22-Jährigen attackierte? Das Opfer war bei Ikea an der Kasse zusammengebrochen.

Hamburg. Es ist 18 Uhr an diesem Sonnabend bei Ikea in Hamburg-Schnelsen. An den Kassen stehen Dutzende Kunden. Ein junger Mann bricht plötzlich zusammen. Der Grund ist zunächst nicht ersichtlich. Dann geht alles ganz schnell. Während die Helfer eintreffen, wird klar: Jemand hat das Opfer mit einem Messerstich in den Rücken attackiert. Der Mann hat nach Polizeiangaben zunächst gar nicht bemerkt, wie schwer er verletzt wurde.

Der schwer verletzte 22-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, akute Lebensgefahr bestand nach Polizeiangaben nicht. Der unbekannte Täter sei auch am Sonntag noch flüchtig, sagte ein Polizeisprecher. Die Mordkommission ermittelt und fuhr am Sonntag noch einmal zu Ikea, um nach weiteren Spuren zu suchen.

Polizei sucht nach Zeugen

Die Polizei suche nun nach Zeugen, die den Vorfall möglicherweise nicht direkt als versuchtes Tötungsdelikt erkannt haben, sagte der Polizeisprecher. Demnach soll ein Schlag auf den Rücken des Opfers beobachtet worden sein. Erst als das Opfer zusammenbrach, sei die Stichverletzung bemerkt worden.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • etwa 25 Jahre
  • 1,70 bis 1,75 Meter
  • südländisches Erscheinungsbild
  • schlanke Statur
  • kurz rasierte Haare
  • dunkle Oberbekleidung

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 040/4286-56789 entgegen.