Raststätte Holmmoor-West

Tankstelle an der A7 ausgeraubt – Polizei erbittet Hinweise

Gesucht: Diese drei Männer haben die Autobahntankstelle Holmmoor West überfallen.

Gesucht: Diese drei Männer haben die Autobahntankstelle Holmmoor West überfallen.

Drei Männer haben am letzten Freitag die Kasse der Tankstelle Holmmoor-West geplündert und das Personal verletzt.

Holmmoor.  Nach einem Raubüberfall auf die Raststätte Holmmoor-West an der Autobahn 7 hat die Polizei Bilder der Täter aus Überwachungskameras veröffentlicht und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Die Täter hatten am Freitag, 11. Januar, mehrere 100 Euro erbeutet.

Drei Männer waren kurz vor 20 Uhr mit einem dunklen VW Passat TDI an der Raststätte eingetroffen, die an der Richtungsfahrbahn nach Süden liegt. Einer betankte die Limousine, die anderen hielten sich zunächst in der Toilette und davor auf. Dann gingen die Täter in den Verkaufsraum und steuerten direkt den Tresen an. Sie bedrohten den Kassierer mit einem Messer und zwangen ihn, die Kasse zu öffnen. Mit der Beute flüchteten sie in Richtung Hamburg.

„Das Opfer erlitt bei dem Überfall leichte Verletzungen“, sagte eine Polizeisprecherin. An dem Auto befanden sich möglicherweise ausländische Kennzeichen. Die Täter sind schlank, trugen Bärte und hatten kurze schwarze Haare. Sie sollen etwa 25 und 30 Jahren alt sein.

Einer von ihnen soll bei einer Größe von etwa 1,80 Meter einen grauen Mantel getragen haben und ansonsten dunkel gekleidet gewesen sein.

Der zweite Mann ist etwa zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß und war mit einem längeren dunklen Mantel, heller Oberbekleidung sowie dunkler Hose und dunklen Schuhen unterwegs.

Die Bekleidung des etwa gleichgroßen dritten Mannes soll aus einer grauen Trainingsjacke mit Emblemen, einer schwarzen Hose sowie schwarzen Schuhen bestanden haben. Die drei Personen haben sich offenbar in einer ausländischen Sprache verständigt. Die Kriminalpolizei Pinneberg ermittelt und bittet unter Telefon 04101/2020 um Zeugenhinweise.