Hamburg-Hohenfelde

Bewaffneter Überfall auf Hotel – Polizei sucht Zeugen

Die Sofortfahndung bleibt zunächst ohne Erfolg.

Die Sofortfahndung bleibt zunächst ohne Erfolg.

Foto: Carsten Rehder / dpa

20-jähriger Mitarbeiter an der Rezeption bedroht. Der Täter kann mit der Beute fliehen. Landeskriminalamt ermittelt.

Hamburg.  Ein Unbekannter hat in der Nacht zu Sonntag um 0.25 Uhr ein Hotel am Graumannsweg in Hamburg-Hohenfelde mit vorgehaltener Schusswaffe ausgeraubt. Der maskierte Mann forderte Bargeld vom 20-jährigen Mitarbeiter an der Rezeption am Graumannsweg und erbeutete einen kleinen dreistelligen Betrag, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Eine weitere Angestellte (31), die sich im Büro hinter der Rezeption befand, wurde ebenfalls auf den Täter aufmerksan, waurde aber nicht bedroht.

Eine Sofortfahndung mit elf Streifenwagen blieb erfolglos. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Angaben zum Täter

Der Raub hatte sich gegen 0.25 Uhr im Hotel „Crowne Plaza“ ereignet. Der Täter ist nach Angaben der Polizei ca. 1,85 groß, schlank mit breiten Schultern, und spricht akzentfreies Deutsch. Zum Zeitpunkt der Tat trug er eine blaue Jeans, einen Mantel und eine Wollmütze

Wer Hinweise zu dem Geschehen geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 bei der Polizei zu melden oder bei einer Polizeidienststelle.