Konzert-Tipp

Tim Bendzko für zwei Nächte in der Barclaycard Arena

Foto: picture alliance / dpa

Tim Bendzko bei der „Night Of The Proms“? Im Mai 2016 lockte der Berliner Sänger, Songschreiber und Weltretter allein schon 6000 Fans in die Barclaycard Arena. Am 30. November und 1. Dezember kommt er erneut in die Multifuntions­halle, um sich wie weitere Künstler zum Antwerp Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Alexandra Arrieche zu gesellen. Das Ensemble, verstärkt von der NOTP Backbone Band und dem Chor Fine Fleur, wird dann „Wenn Worte meine Sprache wären“ und „Nur noch kurz die Welt retten“ in ein sinfonisches Gewand hüllen. So haben sich die Proms seit 2002 ein großes Stammpublikum erspielt.

Ein weiterer Pop-Gast der Klassiker ist die britische Edelstimme Bryan Ferry, der die Song-Auswahl aus mehr als 40 Jahren Karriere als Sänger von Roxy Music und als Solist hat. Das John-Lennon-Cover „Jealous Guy“ dürfte aber nicht fehlen. Aus Belgien kommt Flanders Tim Bendzko zu den Proms: Milow hatte 2008 mit dem 50-Cent-Cover „Ayo Technology“ einen großen Hit. Gesetzt wie jedes Jahr ist John Miles mit „Music“, und dann gibt es ein Wiedersehen mit drei US-Disco-Soul-Girls, die bereits 2002 bei der ersten Night Of The Proms in der Arena dabei waren: The Pointer Sisters freuen sich sehr auf „I’m So Excited“. Schade, dass sie nicht einen damals kaum bekannten Geiger mitbringen, der auch 2002 bei den Proms aufspielte: David Garrett.

Night Of The Proms Fr 30.11., Sa 1.12., 20 Uhr, Barclaycard Arena (S Stellingen + Bus-Shuttle 380), Sylvesterallee 10, Karten ab 50,60 Euro im Vorverkauf