Zeugenaufruf

Räuber stechen auf 22-Jährigen in Wandsbek ein

Nachdem das Opfer sich geweigert hatte seine Wertsachen herauszugeben, traten die Täter auf ihn ein. Einer zog zudem ein Messer.

Hamburg. Die Polizei fandet nach zwei Männern, die einen 22 Jahre alten Mann schwer verletzt und ausgeraubt haben. Laut den Ermittlern stellten sich die Räuber ihrem Opfer im Tunnel des U-Bahnhofs Wandsbek-Gartenstadt am Pregelweg in den Weg und verlangten seine Wertsachen. Als sich der junge Mann weigerte, traten die unbekannten Männer zunächst auf ihn ein, einer zog zudem ein Messer. Damit stach er dem 22-Jährigen in den Bauch. Mit der Sporttasche des Opfers flüchteten die beiden Täter anschließen aus dem Tunnel.

Dem Opfer gelang es, in ein nahegelegene Krankenhaus zu gehen. Dort wurde der junge Mann operiert und stationär aufgenommen. Ferner wurde die Polizei über den Vorfall informiert.

Diese fandet nun nach den Räubern und bittet Zeugen um Hilfe. Die Beamten fragen, wer am vergangenen Montag, 24. September, gegen 13 Uhr, die Täter in der Nähe der U-Bahn-Station beobachtet hat und Hinweise zur Identität geben kann.

Die Gesuchten sind etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, haben ein südländisches Aussehen und kurze schwarze Haare. Ein Räuber trug zum Tatzeitpunkt einen roten Pullover und eine dunkle Hose. Der andere war mit einer schwarzen Kapuzenjacke der Marke Nike und einer dunklen Hose bekleidet.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 040/428 656 789 entgegen oder an jeder Dienststelle.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.