Hamburg

Vattenfall will Fernwärmenetz ohne EU-Prüfung nicht verkaufen

Hamburg.  Der Energiekonzern Vattenfall sieht sich derzeit nicht in der Lage, das Fernwärmenetz wie 2014 vereinbart zum Jahreswechsel an Hamburg zu verkaufen. In einem Brief fordert das Unternehmen zunächst eine Prüfung durch die EU. Ohne diese seien Verträge zur Übernahme des Netzes durch die Stadt möglicherweise „nichtig“, so Vattenfall. Hintergrund: Hamburg müsste für den Kauf einen Mindestpreis von 950 Millionen Euro zahlen, obwohl das Netz nur 645 Millionen Euro wert ist. Die Überzahlung könnte laut Vattenfall als unerlaubte Beihilfe gewertet werden. Kritiker sehen darin ein „politisches Störmanöver“ mit dem Ziel, das Netz zu behalten.

Seite 11 Gesamter Zeitplan hinfällig?