Live

Orchester mit Barock und Pop

Ein Konzertprogramm von Barock bis Pop – das muss sich ein Klassik-Ensemble erst einmal trauen. Das Projektorchester sinfonietta nova bringt unter dem Titel „Im Fluss“ ein buntes, aber keinesfalls beliebiges Programm heraus.

Mit „The Unanswered Question“ des amerikanischen Querkopfs Charles Ives einzusteigen, das ist eine Ansage. Der nächste Querkopf folgt sogleich: Beethovens Erste ist zwar ein Frühwerk, aber die Zeitgenossen waren entsetzt, weil er es wagte, mit einem dissonanten Akkord zu beginnen. Georg Philipp Telemann wäre das für seine „Hamburger Ebb’ und Flut“ nicht eingefallen. Die feuchte Reise geht weiter mit Mendelssohns „Melusinen“-Ouvertüre und mündet nach Smetanas „Moldau“ in zwei frühere Hits der Pop-Gruppe Fifth Dimension: „Let The Sunshine In“ und – Motto ist schließlich Motto – „Aquarius“.

„Im Fluss“ Fr 21.9., 20.00, Friedrich-Ebert-Halle (S Heimfeld), Alter Postweg 34, und Sa 22.9., 18.00, Forum Ohlsdorf (U/S Ohlsdorf), Fuhlsbüttler Str. 756, Karten zu 18,-/10,- unter T. 76 75 86 86 oder an der Abendkasse