Hamburg

Tankstelle in Wellingsbüttel ausgeraubt – Zeugen gesucht

Der maskierte Täter bedrohte einen Angestellten mit einem Messer. Trotz sofortiger Fahndung konnte er entkommen.

Hamburg. Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der am Montagabend um 21.33 Uhr eine Tankstelle in Wellingsbüttel überfallen und Bargeld erbeutet hat. Die 54-jährige Angestellte befand sich zur Tatzeit alleine in der Tankstelle an der Rolfinckstraße, als ein maskierter Mann den Verkaufsraum betrat und unter Vorhalt eines Messers Bargeld forderte.

Nachdem die Angestellte dem Täter Bargeld aus der Kasse aushändigte, flüchtete dieser zu Fuß in Richtung Wellingsbüttler Markt/ S-Bahnhof Wellingsbüttel. Trotz sofortiger Fahndung mit acht Streifenwagen konnte der Täter entkommen. Der Mann mit "südländischem Erscheinungsbild" soll etwa 30 Jahre alt, 170 bis 175 Zentimeter groß und schlank sein. Er trug ein weißes Basecap, ein graues Kapuzenshirt, führte ein Messer bei sich und war maskiert.

Wer hat etwas beobachtet?

Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können oder Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 040/ 4286-56789 zu melden.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.