Hamburg

Überfallserie auf Tankstellen: Wer kennt diesen Mann?

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann für drei Tankstellen-Überfälle verantwortlich ist. Seine Masche war immer dieselbe.

Hamburg.  Die Polizei fahndet mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem mutmaßlichen Serientankstellenräuber. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann für drei Tankstellen-Überfälle verantwortlich ist. Die Tatbegehung war immer dieselbe: Maskiert und mit einem Messer bewaffnet, bedrohte er die Angestellten, in zwei Fällen erbeutete er Bargeld.

Seine letzte, der Polizei bekannte Tat beging der Tatverdächtige am 20. August, als er gegen 21.50 Uhr eine Tankstelle am Alten Zollweg (Rahlstedt) überfiel. Unmittelbar vor Geschäftsschluss betrat er durch den Hintereingang die Tankstelle, eine Angestellte (25) flüchtete daraufhin. Der Täter öffnete die Kasse und entkam mit 90 Euro.

Er flüchtete mit 150 Euro

Zehn Tage zuvor, am 10. August gegen 21.50 Uhr, soll er eine Tankstelle am Fasanenweg (Rahlstedt) überfallen haben. Der Täter attackierte im Verkaufsraum eine 28 Jahre alte Angestellte, zerrte sie in den Kassenbereich und forderte Bargeld. Mit 150 Euro flüchtete er in den Fasanenweg.

Am 27. Juli gegen 20.20 Uhr betrat der Mann, erneut maskiert und mit einem Messer bewaffnet, den Verkaufsraum einer Tankstelle an der Meiendorfer Straße. Er bedrohte eine Angestellte mit einem Messer, ergriff aber die Flucht, als diese und eine Kundin anfingen zu schreien. Die Polizei bittet Zeugen, Hinweise zur Identität des Mannes unter der Rufnummer 040/428 656 789 zu melden.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.