Glaziologie

Gigantischer Eisberg A68 setzt sich in Bewegung

Bremerhaven.  Über ein Jahr nach dem Abbruch vom Larsen-C-Schelfeis in der Antarktis setzt sich Eisberg A68 in Bewegung. Das teilte das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung mit. Satellitenbilder zeigten, dass sich der Gigant aus der Lücke im Schelfeis, die er durch den Abbruch hinterlassen hatte, herausgedreht habe. Auf dem Weg in Richtung wärmere Gewässer werde der Koloss immer kleiner werden. Der Tafeleisberg hatte sich 2017 gelöst. Er ist einer der größten Eisberge, die Forscher in den vergangenen Jahrzehnten registrierten.